CARCASSONNE - STAATSMEISTERSCHAFT

Veranstaltung
CARCASSONNE - STAATSMEISTERSCHAFT
Datum
15.06.2017
Ort
St Pölten
16 Fotos

Die Staatsmeisterschaft im Brettspiel CARCASSONNE ging am 15. Juni 2017 im Naturfreunde Bootshaus in St. Pölten über die Bühne. Es wurde nicht nur der/die Staatsmeister/in ausgespielt, vielmehr wurde der/die Teilnehmer/in für die kommende WM gesucht.



Völlig überraschend eigentlich fand die diesjährige CARCASSONNE Staatsmeisterschaft in St. Pölten statt, gab es hier doch seit Jahren keine Meisterschaft mehr.
Die Teilnehmerzahl ließ allerdings sehr zu wünschen übrig, nur 4 Teilnehmer stellten sich diesem Wettbewerb. Deshalb spielte nicht nur jeder gegen jeden, sondern das ganze wurde ganz einfach wiederholt. Es spielte also jeder zwei Mal gegen alle anderen.

Zumindest waren unter diesen extrem wenigen Teilnehmern, was auch gleichzeitig der Mindestanzahl an Teilnehmern bei einem Carcassonne-Turnier entspricht, gleich zwei Staatsmeister. Nämlich Hans MOSTBÖCK der seinen Staatsmeistertitel verteidigen wollte und Stefan LEOPOLDSEDER, welcher Österreich schon mehrmals bei der WM in Essen/Deutschland vertreten durfte.

Sehr spannend war diese Staatsmeisterschaft diesmal nicht, holte Stefan doch die meisten Siege und wird nun zum wiederholten Male Österreich bei der diesjährigen SPIEL 17 im deutschen Essen bei der WM CARCASSONNE vertreten.
Wir wünschen ihm bei diesem Vorhaben alles Glück, welches beim Plättchen ziehen bei CARCASSONNE nötig sein wird. Das KnowHow hat er jedenfalls. Wir drücken ihm schon jetzt ganz fest die Daumen.

Das Endergebnis der CARCASSONNE Staatsmeisterschaft 2017 sieht folgendermaßen aus:

1. Stefan LEOPOLDSEDER
2. Hans MOSTBÖCK
3. Valerie BÜRGHOFER
4. Christian HODOUS

Um noch einmal zu der Teilnehmerzahl zurückzukommen, auch die Teilnehmerzahlen der beiden vorangegangenen Staatsmeisterschaften waren sehr mager.
Wie von Teilnehmern zu erfahren war, spielten bei der DOMINION Staatsmeisterschaft nur 9 Teilnehmer mit, sowie bei der Staatsmeisterschaft AGRICOLA nur 7 Personen.
Warum in den letzten Jahren immer weniger Teilnehmer zu verzeichnen sind, kann nur vermutet werden. Jedenfalls ist das sehr schade für die österreichische Brettspielszene.
Doch gibt es auch positive Nachrichten zu vermelden. Turniere anderer Clubs zeigen es vor. Es beweist, dass die Turnierszene in Österreich lange nicht tot ist.

Wir werden darüber weiterhin berichten.

Nun viel Spaß mit den Fotos:

Fotos